Monat: Dezember 2016

„Das ist der Unterschied“, hatte sie mir gesagt. „Alle anderen haben gedacht, der Regisseur trifft die Auswahl. Aber in Wirklichkeit habe ich dem Regisseur auf unterschwellige Weise gesagt, dass die Rolle mir gehört.“
Das wollte ich – eine ursprungslose, tonlose Welle, die von mir zu Russell trug. Ich wollte diese Welt ohne Ende.

Advertisements

Sie war in jenem tiefen, sicheren Gefühl befangen, dass es jenseits ihrer eigenen Erfahrung nichts gab. Als könnte sich alles nur in eine Richtung entwickeln und die Jahre führten durch einen Korridor zu dem Zimmer, in dem das unvermeidliche Selbst wartete – noch unentwickelt, bereit, offenbart zu werden. Wie traurig es war sich klar zumachen, dass man manchmal nie dorthin kam. – Emma Cline